Bond AM-152 - Geschichte

Bond AM-152 - Geschichte


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Bindung

Bindung ist ein Substantiv, das eine bindende Kraft oder einen Einfluss bezeichnet.

(AM-152: dp. 530; 1. 184'6"; T. 33'; dr. 9'9"; s. 15 k.;
kpl. 104; A. 13"; cl. Bewundernswert)

Bond (AMe-129) wurde am 21. Februar 1942 in AM-152 umklassifiziert; vom 21. Oktober 1942 ins Leben gerufen von Willamette Iron and Steel Corp., Portland, Oregon; in Dienst gestellt 30. August 1943, Oberleutnant C. L. Grabenhorst, USNR, Kommandant; und der Pazifikflotte gemeldet.

Zwischen dem 2. Oktober und dem 20. November 1943 operierte Bond in San Pedro, Kalifornien, und dampfte dann über Pearl Harbor zu den Aleuten und erreichte am 13. Dezember Adak. Zwischen Dezember 1943 und Juni 1944 führte Bond Minenräumaktionen in Adak, Attu, Dutch Harbor, Kiska und Amchitka durch. Am 29. Juni 1944 verließ sie Dutch Harbor und dampfte nach San Francisco, wo sie am 7. Juni ankam.

Nach Reparaturen verließ Bond San Francisco am 8. August 1944 über Pearl Harbor und Eniwetok nach Saipan, Marianas Islands. Zwischen dem 2. und 28. September patrouillierte sie in der Nähe von Saipan und begann dann mit der Geleitschutzoperation zwischen Saipan, Ullthi, Guam und Eniwetok.

Am 13. Mai 1945 verließ Bond Pearl Harbor und segelte nach Portland, Oreg. Nach Reparaturen in Portland und später in Seattle, Washington, segelte sie nach Cold Bay, Alaska, wo sie am 17. August 1945 unter LendLease in die U. S. R. überführt wurde. Umklassifiziert MSF-152, 7. Februar 1955, Bond bleibt in russischer Hand.


یواس‌اس باند (ای‌ام-۱۵۲)

یواس‌اس باند (ای‌ام-۱۵۲) (به : USS Bond (AM-152) ) فوت ۶ (۵۶٫۲۴ متر) . این کشتی در سال ۱۹۴۲ ساخته شد.

یواس‌اس باند (ای‌ام-۱۵۲)
پیشینه
مالک
: ۱۱ آوریل ۱۹۴۲
کار: ۲۱ اکتبر ۱۹۴۲
به دست آورده شده: ۱۷ اوت ۱۹۴۵
: ۳۰ اوت ۱۹۴۳
مشخصات اصلی
: 650 Tonnen
: ۱۸۴ فوت ۶ اینچ (۵۶٫۲۴ متر)
: ۳۳ فوت (۱۰ متر)
: ۹ فوت ۹ اینچ (۲٫۹۷ متر)

این یک مقالهٔ خرد کشتی یا قایق است. می‌توانید با گسترش آن به ویکی‌پدیا کمک کنید.


Ein lebendes Artefakt aus dem Goldenen Zeitalter der Niederlande: Yales 367 Jahre alte Wasseranleihe zahlt immer noch Zinsen

Diese Anleihe wurde 1648 von einer niederländischen Wasserbehörde ausgegeben, um Verbesserungen an einem lokalen Deichsystem zu finanzieren. Als ewige Anleihe werden weiterhin Zinsen gezahlt.

Ein niederländischer Wasserbund aus dem Jahr 1648, der in der Beinecke Rare Book & Manuscript Library in Yale aufbewahrt wird, ist einzigartig unter den Zehntausenden von Manuskripten, die sich dort befinden. Während die meisten Archivbestände der Beinecke von Natur aus tot sind – ihr ursprünglicher Zweck wurde erfüllt – lebt die Wasserbindung weiter. Es zahlt noch mehr als 367 Jahre nach seiner Emission jährliche Zinsen.

Timothy Young, der Kurator der Bibliothek für moderne Bücher und Manuskripte, ist diese Woche nach Amsterdam gereist, um Stichtse Rijnlanden, eine niederländische Wasserbehörde, zu besuchen und 12 Jahre Zinsen für die Anleihe zu sammeln. Durch die Einziehung der Rückzinsen bleibt der Status der Anleihe als funktionierendes Artefakt aus dem Goldenen Zeitalter der niederländischen Finanzen erhalten. Die Wasserbehörde zahlte Young 136,20 Euro Zinsen, umgerechnet 153 Dollar.

„Dies ist ein Lehrmoment, weil sich die Finanzindustrie so schnell verändert, aber hier haben wir etwas sehr Altes und Beständiges“, sagt Young, der zusammen mit dem International Center for Finance an der Yale School of Management die Beinecke’s Collection of Financial History kuratiert.

Laut der Wasserbehörde ist die Anleihe von Yale eine von fünf bekannten Anleihen. Die Anleihen wurden von der Hoogheemraadschap Lekdijk Bovendams ausgegeben, einer Wasserbehörde bestehend aus Grundbesitzern und führenden Bürgern, die Deiche, Kanäle und einen 20-Meilen-Abschnitt des Niederrheins in Holland namens Lek verwaltete. (Stichtse Rijnlanden ist eine Nachfolgeorganisation von Lekdijk Bovendams.)

Die auf Ziegenleder geschriebene Anleihe von Yale wurde am 15. Mai 1648 an Herrn Niclaes de Meijer für die „Summe von 1.000 Carolus-Gulden von 20 Stuivers pro Stück“ ausgestellt. Nach den ursprünglichen Bedingungen würde die Anleihe 5 % Zinsen auf ewig zahlen. (Der Zinssatz wurde im 17. Jahrhundert auf 3,5% und dann auf 2,5% gesenkt.)

Die Zinszahlungen wurden direkt auf der Anleihe erfasst. Die Wasserbehörde verwendete das gesammelte Geld, um Arbeiter an einer kürzlich gebauten Krippe zu bezahlen, einer Reihe von Piers in der Nähe einer Flussbiegung, die den Fluss reguliert und Erosion verhindert.

Yale erwarb die Anleihe im Jahr 2003. In diesem Jahr brachte Geert Rouwenhorst, Professor für Unternehmensfinanzierung und stellvertretender Direktor des International Center for Finance, die Anleihe in die Niederlande, um 26 Jahre Nachzinsen zu kassieren. Das war das letzte Mal, dass Zinsen erhoben wurden.

„In der Geschichte gab es viele Fälle, in denen Institute Anleihen mit sehr langer Laufzeit emittiert haben. Im 17. Jahrhundert gaben die Menschen manchmal ewige Schulden aus. Aber es ist sehr selten, dass es eine ununterbrochene Geschichte gibt, in der Regierungen oder andere Körperschaften diese Schulden nicht zahlungsunfähig gemacht haben“, sagt Rouwenhorst. „Die Anleihe von Yale ist ein extrem frühes Beispiel für ein Wertpapier, das ohne Fälligkeit begeben wurde und trotzdem Zinsen zahlt. Man sollte sich wundern, dass es so etwas gibt.“

Timothy Young

Rouwenhorst und William N. Goetzmann, Edwin J. Beinecke Professor of Finance and Management Studies und Direktor des International Center for Finance, schrieben ein Kapitel über die Anleihe „The Origins of Value“, ihre 2005er Geschichte der Finanzinnovation.

Sie schreiben, dass die niederländischen Wasserbehörden eine relative finanzielle Autonomie hatten, die sie vor fallenden Vermögen der Zentralregierung schützte und die von ihnen ausgegebenen Wertpapiere überleben ließ. Die Lebensdauer von unbefristeten Krediten wurde typischerweise „durch unvorsichtige Finanzierung, Rückrufe der Regierung oder das Unglück von Kriegen und Revolutionen verkürzt“, schreiben Rouwenhorst und Goetzmann.

Der Erwerb der Anleihe von 1648 stellte die Beinecke vor eine Herausforderung, die normalerweise keine „lebenden“ Dokumente katalogisiert und beherbergt.

„Die Frage war, wie der Status der Anleihe zu beurteilen ist“, sagt Young. „Damit die Anleihe am Leben bleibt, müssen wir sie alle paar Jahrzehnte zur Ausstellungsbehörde in den Niederlanden bringen, um die Zinsen einzuziehen die Bibliothek zu verlassen."

Ein Kompromiss löste das Problem. 1944 war auf dem Pergament kein Platz mehr, um Zinszahlungen aufzulisten. Ein Papiernachtrag wurde hinzugefügt, um neue Zahlungen zu erfassen. Die Bibliothek erlaubt dem Papiernachtrag, in die Niederlande zu reisen, um die Zinsen einzuziehen, wodurch die Anleihe am Leben bleibt.

Es handelt sich um eine Inhaberschuldverschreibung, d. h. jeder, der den Nachtrag der Emissionsbehörde vorlegt, kann die Zinsen einziehen. Die Wasserbehörde führte kein Eigentumsregister über die Anleihe.

Die Sammlung der Finanzgeschichte enthält auch eine Anleihe, die um 1622 von der Niederländischen Ostindien-Kompanie, dem ersten modernen Unternehmen, begeben wurde. Im Gegensatz zur Wasseranleihe zahlt sie keine Zinsen mehr.


Anleihenbewertung in der Praxis

Da Anleihen ein wesentlicher Bestandteil der Kapitalmärkte sind, versuchen Investoren und Analysten zu verstehen, wie die verschiedenen Merkmale einer Anleihe zusammenwirken, um ihren inneren Wert zu bestimmen. Wie bei einer Aktie bestimmt der Wert einer Anleihe, ob sie eine geeignete Anlage für ein Portfolio ist und ist daher ein wesentlicher Schritt bei der Anleiheanlage.

Bei der Anleihebewertung wird der Barwert der erwarteten zukünftigen Kuponzahlungen einer Anleihe berechnet. Der theoretische beizulegende Zeitwert einer Anleihe wird berechnet, indem der zukünftige Wert ihrer Kuponzahlungen mit einem angemessenen Abzinsungssatz abgezinst wird. Der verwendete Diskontsatz ist die Rendite bis zur Fälligkeit, das ist die Rendite, die ein Anleger erhält, wenn er jede Kuponzahlung der Anleihe zu einem festen Zinssatz bis zur Fälligkeit der Anleihe reinvestiert. Es berücksichtigt den Preis einer Anleihe, den Nennwert, den Kuponsatz und die Laufzeit.

42,8 Billionen US-Dollar

Die Größe des US-Anleihenmarktes oder der Gesamtbetrag der ausstehenden Schulden Ende 2018, laut der Securities Industry and Financial Markets Association (SIFMA), einer Branchengruppe


Bond AM-152 - Geschichte

Unsere Redakteure prüfen, was Sie eingereicht haben und entscheiden, ob der Artikel überarbeitet werden soll.

Bindung, in Mauerwerk, systematische Anordnung von Ziegeln oder anderen Bauteilen, die eine Wand oder ein Bauwerk bilden, um deren Stabilität und Festigkeit zu gewährleisten. Die verschiedenen Bindungsarten können auch eine sekundäre dekorative Funktion haben.

Die Verbindung kann durch Überlappen von abwechselnden Schichten (Reihen oder Schichten) im Mauerwerk, durch Verwendung von Metallankern und durch vertikales Einfügen von Einheiten erreicht werden, um benachbarte Schichten zu verbinden. Um Außenmauerwerk mit Hintermauerwerk zu verbinden, kann eine Verbundschicht aus Kopfstücken (Elemente mit den Enden zur Wandseite hin verlegt) verwendet werden. Auf diese Weise verwendete Header können auch als Durchgangssteine ​​oder Perpends bezeichnet werden. Einheiten, die mit ihren Längen parallel zur Wandfläche gelegt werden, werden als Tragen bezeichnet.

Zu den gebräuchlicheren Bindungsarten gehören die englische Bindung, bei der Ziegel in abwechselnden Reihen von Keilrahmen und Kopfteilen verlegt werden Bahre darunter und der American Bond, bei dem nur jeder fünfte oder sechste Gang aus Headern besteht, der Rest aus Bahren. Die amerikanische Anleihe ist die gebräuchlichste, weil sie so einfach zu verlegen ist. Der Fischgrätverband ist eine Variante des Rechenverbandes, bei der die Elemente in einem Winkel von 45° zur Reihenrichtung verlegt werden, anstatt waagrecht. Abwechselnde Kurse liegen in entgegengesetzten Richtungen, was zu einem Zickzackmuster führt. Andere Arten von Bindungen sind Blind, Block-in-Kurs, Kette, Kreuz, Kreuz und Englisch, Diagonal, Hundezahn, Englisch-Kreuz, Fliegen, Ein- und Aus, Lot, Ranging, Running und Split.

Dieser Artikel wurde zuletzt von Amy Tikkanen, Corrections Manager, überarbeitet und aktualisiert.


Bindungsgeschichte, Familienwappen & Wappen

Der Name leitet sich von den altenglischen/sächsischen Wurzeln ab Bonda und Bunda, die verwendet wurden, um eine solche Person anzuzeigen. „Im Domesday [Buch] gibt es mehrere Personen, die Bonde genannt werden, von denen eine etwas widersprüchlich ‚liber homo‘ genannt wird. [2] [3] Bonde, Bondi, Bunde, Bundi wurden alle im Domesday Book aufgeführt. [4]

Set mit 4 Kaffeetassen und Schlüsselanhänger

$69.95 $48.95

Frühe Ursprünge der Bond-Familie

Der Nachname Bond wurde erstmals in Norfolk gefunden, wo Albertus filius Bund, Bonde in den Feet of Fines von 1199 und 1202 aufgeführt wurde. Norman le Bonde wurde 1180 in den Pipe Rolls für Warwickshire aufgeführt und William Bonde war 1185 Tempelritter. Später , Robert Bunde wurde 1198 in den Pipe Rolls for Bedfordshire aufgeführt und Henry le Bounde wurde 1297 in Hertfordshire gefunden. [4]

„Ralph de Bonde kommt in Palgraves Rotuli Curiae Regis von 1199 vor. Robert de Bundy gründete zur Zeit von König John Bradley Priory, Leicestershire. Es gab eine Familie von Bendys in Staffordshire. 'Shutt-End', sagt Erdeswick, 'ist ein altes Haus, ehemals der Bendys'. William Bendy von Holbeach hinterließ zwei Töchter seinen Miterben: und ein anderer William Bendy, von King's Swinford, war Clerk of the Peace für die Grafschaft und starb 1684. William Bondi aus Bedfordshire und Thomas Bundi aus Shropshire treten in . auf das Rotuli Hundredorum, c. 1272. Richard Bundy erscheint 1313 in Palgraves Parlamentarischen Writs als „Manucaptor von John Pistor“. ' " [5]

Sie haben ihren Hauptwohnsitz im Westen Englands in Devon und Somerset, und im Osten Englands in Norfolk und Suffolk sind sie auch in Lancashire und Staffordshire ansässig. Vor sechs Jahrhunderten war der Name noch zahlreich in Norfolk und Suffolk sowie in den benachbarten Grafschaften Lincoln, Hunts und Cambridge und auch in Oxfordshire in den Formen Bond und Bonde zu finden." [6]

Zur Zeit der Hundredorum Rolls von 1273 war die Familie über das gesamte alte Großbritannien verstreut: Emma le Bonde in Huntingdonshire (1271) Robert le Bonde in Worcestershire und Walter le Bond in Cambridgeshire. Dieselben Rollen hatten auch einen Eintrag für den Namen als Vorname in Norfolk: Bonde Brit. [7]

Kirbys Quest of Somerset hatte zwei Einträge, beide "1 Edward III" (während des ersten Regierungsjahres von König Edward III): Robert le Bonde und John le Bonnde. [8]

Paket zur Geschichte des Wappens und des Nachnamens

$24.95 $21.20

Frühgeschichte der Bond-Familie

Diese Webseite zeigt nur einen kleinen Auszug unseres Bond-Research. Weitere 95 Wörter (7 Textzeilen) für die Jahre 1669, 1658, 1640, 1656, 1612, 1676, 1634, 1707, 1612, 1676, 1676, 1747, 1625, 1695, 1692, 1678, 1744, 1673, 1659, 1797 und sind nach Möglichkeit in allen unseren PDF Extended History Produkten und Printprodukten unter dem Thema Early Bond History enthalten.

Unisex-Wappen-Sweatshirt mit Kapuze

Variationen der Anleihe-Rechtschreibung

Eine Vielzahl von Schreibvarianten sind ein Markenzeichen anglo-normannischer Namen. Die meisten dieser Namen entstanden im 11. und 12. Jahrhundert, in der Zeit, nachdem die Normannen ihre eigene normannische französische Sprache in einem Land eingeführt hatten, in dem Alt- und Mittelenglisch keine Rechtschreibregeln hatten und die Gerichtssprachen Französisch und Latein waren. Erschwerend kommt hinzu, dass mittelalterliche Schreiber Wörter nach Laut buchstabierten, so dass Namen in den verschiedenen Dokumenten, in denen sie aufgezeichnet wurden, häufig unterschiedlich erschienen. Der Name wurde Bond, Bonde, Bunde, Bundy und andere geschrieben.

Frühe Persönlichkeiten der Bond-Familie (vor 1700)

Herausragend in der Familie war zu dieser Zeit Denis Bond (gestorben 1658), englischer Politiker aus Dorset, der zwischen 1640 und 1656 im Unterhaus saß, Unterstützer der parlamentarischen Sache im englischen Bürgerkrieg und Präsident des Staatsrates während des CommonwealthJohn Bond LL.D. (1612-1676), ein englischer Jurist, puritanischer Geistlicher, Mitglied der Westminster Assembly und Master of Trinity Hall Cambridge Nathaniel Bond, KS (1634-1707), von Creech Grange auf der Isle of Purbeck, Dorset, ein englischer Anwalt .
Weitere 83 Wörter (6 Textzeilen) sind unter dem Thema Early Bond Notables in allen unseren PDF Extended History-Produkten und Printprodukten, wo immer möglich, enthalten.

Migration der Familie Bond nach Irland

Ein Teil der Familie Bond zog nach Irland, aber dieses Thema wird in diesem Auszug nicht behandelt.
Weitere 72 Wörter (5 Textzeilen) über ihr Leben in Irland sind, wo immer möglich, in allen unseren PDF Extended History-Produkten und gedruckten Produkten enthalten.

Anleihenmigration +

Einige der ersten Siedler dieses Familiennamens waren:

Anleihe-Siedler in den Vereinigten Staaten im 17. Jahrhundert
  • Anders Bond, der 1627 in Philadelphia, Pennsylvania ankam [9]
  • Edward Bond, der sich 1636 in Virginia niederließ
  • Edward Bond, der 1636 in Virginia ankam [9]
  • Jon Bond, der 1637 in Virginia ankam [9]
  • Degery Bond, der 1638 in Virginia ankam [9]
  • . (Weitere sind in allen unseren PDF Extended History-Produkten und gedruckten Produkten verfügbar, wo immer dies möglich ist.)
Anleihe-Siedler in den Vereinigten Staaten im 18. Jahrhundert
  • Mary Bond, die 1701 in Virginia ankam [9]
  • Geo Bond, der 1705 in Virginia landete [9]
  • Susan Bond, die 1706 in Virginia ankam [9]
  • Andrew Bond, der 1711 in Virginia landete [9]
  • Eliza Bond, die 1714 in Virginia ankam [9]
  • . (Weitere sind in allen unseren PDF Extended History-Produkten und gedruckten Produkten verfügbar, wo immer dies möglich ist.)
Anleihensiedler in den Vereinigten Staaten im 19. Jahrhundert
  • Samuel Bond, der 1802 in Amerika ankam [9]
  • Andries Bond, der 1806 in Philadelphia, Pennsylvania ankam [9]
  • Isaac Bond, der 1811 in Washington DC ankam [9]
  • Timothy Bond, 40 Jahre alt, landete 1813 in Maryland [9]
  • Alexander Bond, der 1816 in New York, NY ankam [9]
  • . (Weitere sind in allen unseren PDF Extended History-Produkten und gedruckten Produkten verfügbar, wo immer dies möglich ist.)

Anleihenmigration nach Kanada +

Einige der ersten Siedler dieses Familiennamens waren:

Anleihensiedler in Kanada im 18. Jahrhundert
  • Jos Bond, der 1749 in Nova Scotia landete
  • Richard Bond, der 1749 in Nova Scotia landete
  • Kapitän John Bond U.E. (geb. 1758) geboren in Baltimore County, Maryland, USA aus South Carolina, USA, der sich in Rawdon Township [East Hants], Nova Scotia c. 1783 war er Kapitän der britischen Miliz in Star Fort, Ninety-Six, South Carolina, verheiratet mit Elizabeth, sie hatte 7 Kinder, er starb 1814 in Rawdon, Nova Scotia [10]
  • Herr George Bond U.E. der sich in Kanada niederließ c. 1783 [10]
Anleihensiedler in Kanada im 19. Jahrhundert
  • Mary Bond, 20 Jahre alt, die 1833 an Bord des Schiffes "Amynta" aus Plymouth, England, in Saint John, New Brunswick ankam
  • John Bond, 35 Jahre alt, ein Arbeiter, der 1834 an Bord des Schiffes "Perseus" in Saint John, New Brunswick ankam
  • Ann Bond, 25 Jahre alt, die 1834 an Bord des Schiffes "Perseus" in Saint John, New Brunswick ankam
  • Mary Bond, 5 Jahre alt, die 1834 an Bord des Schiffes "Perseus" in Saint John, New Brunswick ankam
  • Margaret Bond, 3 Jahre alt, die 1834 an Bord des Schiffes "Perseus" in Saint John, New Brunswick ankam
  • . (Weitere sind in allen unseren PDF Extended History-Produkten und gedruckten Produkten verfügbar, wo immer dies möglich ist.)
Anleihensiedler in Kanada im 20. Jahrhundert
  • R. M. Bond, der 1907 in Saint John, New Brunswick landete
  • Mrs. Bond, die 1907 in Saint John, New Brunswick landete
  • Miss Ethel Bond, die 1907 in Saint John, New Brunswick ankam
  • Miss Ida Bond, die 1907 in Saint John, New Brunswick landete

Anleihenmigration nach Australien +

Die Auswanderung nach Australien folgte den First Fleets von Sträflingen, Händlern und frühen Siedlern. Zu den frühen Einwanderern zählen:

Anleihensiedler in Australien im 18. Jahrhundert
  • Mr. William Bond, (geb. 1750), 37 Jahre alt, englischer Bäcker, der in Devon, England für 7 Jahre wegen Einbruchdiebstahls verurteilt wurde, am 13. Mai 1787 an Bord der "Charlotte" transportiert wurde, in New South Wales, Australien, ankam, er starb 1839 [11]
Anleihensiedler in Australien im 19. Jahrhundert
  • John Bond, englischer Sträfling aus Southampton, der am 3. Juli 1822 an Bord der "Arab" transportiert wurde und sich in Van Diemen's Land, Australien, niederließ[12]
  • George Bond, englischer Sträfling aus Huntingdon, der am 29. Juli 1823 an Bord der "Asia" transportiert wurde und sich in Van Diemen's Land, Australien, niederließ[13]
  • John Bond, ein Zimmermann, der irgendwann zwischen 1825 und 1832 in New South Wales, Australien ankam
  • Mr. Allen Bond, ein englischer Sträfling, der in Essex, England, lebenslänglich verurteilt wurde, wurde am 21. September 1832 an Bord der "Camden" transportiert und erreichte New South Wales, Australien[14]
  • Philip Thomas Bond, der 1837 an Bord des Schiffes "John Renwick" in Holdfast Bay, Australien ankam [15]
  • . (Weitere sind in allen unseren PDF Extended History-Produkten und gedruckten Produkten verfügbar, wo immer dies möglich ist.)

Anleihenmigration nach Neuseeland +

Die Auswanderung nach Neuseeland folgte den Spuren europäischer Entdecker wie Captain Cook (1769-70): Zuerst kamen Robbenfänger, Walfänger, Missionare und Händler. 1838 hatte die British New Zealand Company damit begonnen, Land von den Maori-Stämmen zu kaufen und es an Siedler zu verkaufen, und nach dem Vertrag von Waitangi im Jahr 1840 machten sich viele britische Familien auf die beschwerliche sechsmonatige Reise von Großbritannien nach Aotearoa, um zu beginnen ein neues Leben. Zu den frühen Einwanderern zählen:

Anleihensiedler in Neuseeland im 19. Jahrhundert
  • P. Bond, der 1840 in Auckland, Neuseeland landete
  • William Bond, der 1840 in Wellington, Neuseeland, landete
  • J. Bond, der 1843 in Auckland, Neuseeland landete
  • Miss Eliza Bond, britische Siedlerin, die aus London an Bord des Schiffes "Lord Ashley" reist, das am 14. Oktober 1858 in Auckland, Neuseeland, ankommt [16]
  • Mr. John Bond, britischer Siedler, der aus London an Bord des Schiffes "Maori" reist, das am 3. November 1859 in Auckland, Neuseeland, ankommt [16]
  • . (Weitere sind in allen unseren PDF Extended History-Produkten und gedruckten Produkten verfügbar, wo immer dies möglich ist.)

Zeitgenössische Notabeln des Namens Bond (nach 1700) +

  • John Frederick Bond (1932-2012), englischer Fußballprofi und -trainer, der von 1950 bis 1966 spielte
  • Edward Bond (* 1934), englischer Dramatiker, Theaterregisseur, Theoretiker und Drehbuchautor
  • Graham Bond (1937-1974), englischer Rockmusiker
  • Frederick Bligh Bond (1864-1945), englischer kirchlicher Architekt und Archäologe
  • Michael Bond (geb. 1926), englischer Kinderbuchautor
  • Edward August Bond (1813-1898), englischer Wissenschaftler
  • Richard Lee "Dick" Bond (1935–2020), US-amerikanischer Politiker, Präsident des Senats von Kansas (1997–2001)
  • Chrystelle Lee Trump Bond (1938–2020), US-amerikanische Tänzerin, Choreografin, Tanzhistorikerin und Autorin
  • Frau Cynthia Lesley Bond B.E.M., britische Empfängerin der British Empire Medal am 8. Juni 2018, für Verdienste um die Gemeinde in Chippenham, Wiltshire[17]
  • Frau Julia Bond O.B.E., britische Empfängerin des Officer of the Order of the British Empire am 8. Juni 2018, für Verdienste um das Foreign and Commonwealth Office [17]
  • . (Weitere 11 Notables sind, wo immer möglich, in allen unseren PDF Extended History-Produkten und gedruckten Produkten verfügbar.)

Historische Ereignisse für die Bond-Familie +

Air New Zealand-Flug 901
  • Mr. Robin Melville Bond (1925-1979), neuseeländischer Passagier, aus Blockhouse Bay, Auckland, Neuseeland an Bord des Air New Zealand Flug 901 für einen Antarktis-Rundflug, als dieser in den Mount Erebus flog, starb er bei dem Absturz [18]
  • Frau Marilyn Alma Bond (1931-1979), neuseeländische Passagierin, aus Blockhouse Bay, Auckland, Neuseeland an Bord des Air New Zealand Flug 901 für einen Antarktis-Rundflug, als dieser in den Mount Erebus flog, starb sie bei dem Absturz [18]
Halifax-Explosion
  • Mr. Alexander  Bond (1858-1917), kanadischer Einwohner aus Halifax, Nova Scotia, Kanada, der bei der Explosion starb [19]
  • Mr. Alexander  Bond (1884-1917), kanadischer Einwohner aus Halifax, Nova Scotia, Kanada, der bei der Explosion starb [19]
HMS-Haube
  • Mr. Sidney W. Bond (geb. 1922), englischer Seemann, der für die Royal Navy aus Birmingham, England, diente, in die Schlacht segelte und beim Untergang starb [20]
HMS Prince of Wales
  • Mr. John Robert Bond, British Leading Seaman, der auf der HMS Prince of Wales in die Schlacht segelte und beim Untergang starb [21]
  • Herr Frederick Bond, britischer Chief Stoker, der auf der HMS Prince of Wales in die Schlacht segelte und den Untergang überlebte [21]
  • Mr. Alfred George Bond, britischer fähiger Seemann, der auf der HMS Prince of Wales in die Schlacht segelte und beim Untergang starb [21]
HMS-Abstoßung
HMS Royal Oak
  • Albert Bond, British Stoker 1st Class mit der Royal Navy an Bord der HMS Royal Oak, als sie von U-47 torpediert und versenkt wurde, überlebte er den Untergang [23]
RMS Lusitania
  • Mr. Edward Bond, englischer 1st Class Cabin Bed Steward aus Liverpool, England, der an Bord der RMS Lusitania arbeitete und den Untergang überlebte [24]
RMS Titanic
  • Mr. William John Bond (gest. 1912), 40 Jahre alt, englischer First Class Bedroom Steward aus Southampton, Hampshire, der an Bord der RMS Titanic arbeitete und beim Untergang starb [25]
USS Arizona
  • Mr. Burnis Leroy Bond, American Corporal aus Mississippi, USA, der an Bord des Schiffes "USS Arizona" arbeitete, als es während des japanischen Angriffs auf Pearl Harbor am 7. Dezember 1941 sank, starb er beim Untergang [26]

Verwandte Geschichten +

Das Bond-Motto +

Das Motto war ursprünglich ein Kriegsschrei oder Slogan. Mottos wurden erstmals im 14. und 15. Jahrhundert mit Waffen dargestellt, wurden aber erst im 17. Jahrhundert allgemein verwendet. So enthalten die ältesten Wappen in der Regel kein Motto. Mottos sind selten Bestandteil der Wappenverleihung: Bei den meisten heraldischen Autoritäten ist ein Motto ein optionaler Bestandteil des Wappens und kann nach Belieben hinzugefügt oder geändert werden. Viele Familien haben sich dafür entschieden, kein Motto zu zeigen.

Motto: Nicht ausreichende Orbis
Motto-Übersetzung: Die Welt reicht nicht.


Mehr dazu.

Der Dokumentarfilm zeigt die familiäre Atmosphäre, die Broccoli und Saltzman mit der Besetzung und Crew von Bond entwickelt haben, insbesondere mit Archivaufnahmen von Connery, die vor der Trennung mit den Familien Broccoli und Saltzman Urlaub machten und feierten. Hilary sagt, dass Connery bis heute freundlich und vornehm zu ihr war, trotz seines Streits mit ihrem Vater.

Broccolis Tochter Barbara, die Produzentin aller Bond-Filme seit „Goldeneye“ von 1995, sagte gegenüber FOX411, dass der Riss ihrem Vater wirklich wehgetan habe.

„Die ursprünglichen Filmemacher waren Cubby und Harry, Ian Fleming, Terence Young und Sean Connery. Sie alle haben etwas Außergewöhnliches geschaffen“, sagte Broccoli. „Sie haben die Kinogeschichte verändert. Sie drückten den Umschlag. Schauen Sie sich an, wie diese Filme gemacht wurden. Ich meine [Produktionsdesigner] Ken Adams, er hat das Aussehen des Kinos verändert. Peter Hunt, der Redakteur, änderte die Redaktion. Sie haben etwas Revolutionäres gemacht und ich denke, wenn man etwas zusammen erschafft, ist es eine Tragödie, wenn man sich trennt. Wie bei einer Ehe kommt es auf das Kind an, und das Kind ist in diesem Fall das außergewöhnliche Erbe.“

Broccoli und Saltzman trafen mit dem vierten Film "Thunderball", der das Franchise bis hin zu "Casino Royale" im Jahr 2006 verfolgte, einen Snafu. Der Produzent Kevin McClory, ein enger Freund von Ian Fleming, beanspruchte das Eigentum an der Geschichte von "Thunderball". “ und schrie Plagiat. Nachdem er eine Klage beigelegt hatte, gab Fleming McClory die zukünftigen Drehrechte an „Thunderball“. Broccoli und Saltzman, um Bond in ihrer Familie zu behalten, schlossen einen Deal mit McClory ab, um "Thunderball" unter ihrer Marke zu machen, und gaben ihm die alleinige Anerkennung des Produzenten.

Saltzman und Broccoli dachten, das Schlimmste sei nach "Thunderball" hinter ihnen, aber 1983 drehte McClory den Bond-Film mit Warner Bros. als "Never Say Never Again" neu. McClory hatte es geschafft, Flemings Charakter aus dem Einfluss von United Artists zu lösen.

Um Salz in eine bereits offene Wunde zu bringen, engagierte McClory Sean Connery, um als Bond zurückzukehren!

Broccoli veröffentlichte nach seiner eigenen Fehde und Trennung von Saltzman "Octopussy" mit Roger Moore, während McClory "Never Say Never Again" mit Connery debütierte. Broccoli und Saltzman wurden zerquetscht, als sie eine Schlacht der Bonds zwischen Moore und Connery sahen.

„Ich war ein bisschen traurig. Du hast etwas erschaffen und jetzt hast du plötzlich diese Splitter und Abspaltungen“, sagte Hilary Saltzman. „Ich denke, es war Seans Art zu sagen, schau, ich bin immer noch begehrt und ich werde bezahlt, was ich bezahlen sollte. Ich freue mich für ihn, dass er es getan hat. Es war nicht der beste Film, aber sie haben es aus ihrem System herausgeholt. Ja, er war ein großartiger Bond, aber seitdem hatte er einige außergewöhnliche Filme und einige außergewöhnliche Rollen. Es ist traurig für mich, dass er sich nicht auf die Errungenschaften konzentrieren kann, die er als Bond erreichen konnte, anstatt zu denken, dass er für ein kurzes Wechselgeld ratlos war.

Jahre nachdem sich der Staub über die Schlacht der Anleihen gelegt hatte, war Barbara Broccoli erleichtert, Sean und ihr Vater vor seinem Tod im Jahr 1996 kurz wieder zu sehen.

„Ich bin froh, dass sie Frieden geschlossen haben. Wir haben Sean Connery viel zu verdanken“, sagte sie. „Ohne ihn würden wir 50 Jahre später nicht hier sitzen.“

„Alles oder nichts: Die unerzählte Geschichte von 007“ feiert am Freitag, den 5. Oktober, während des World Bond Day auf EPIX Premiere.


Diversifizieren Sie in Immobilien

Neben der Investition in Aktien und Anleihen empfehle ich auch, in Immobilien zu investieren. Immobilien sind mein liebster Weg, um finanzielle Freiheit zu erlangen, weil sie ein materielles Gut sind, das weniger volatil ist, Nutzen bietet und Einkommen generiert. Als ich 30 war, hatte ich zwei Immobilien in San Francisco und eine Immobilie in Lake Tahoe gekauft. Diese Immobilien generieren heute einen erheblichen Teil des meist passiven Einkommens.

Im Jahr 2016 begann ich mit der Diversifizierung in Immobilien im Kernland, um von niedrigeren Bewertungen und höheren Kapitalisierungsraten zu profitieren. Ich tat dies, indem ich 810.000 US-Dollar in Crowdfunding-Plattformen für Immobilien investierte. Bei niedrigen Zinsen steigt der Wert des Cashflows. Darüber hinaus hat die Pandemie dazu geführt, dass das Arbeiten von zu Hause aus häufiger wird.

Hier sind meine beiden Lieblings-Immobilienmarktplätze:

Fundrise: Eine Möglichkeit für akkreditierte und nicht akkreditierte Anleger, über private eFunds in Immobilien zu investieren. Fundrise gibt es seit 2012 und hat konstant stabile Renditen erwirtschaftet, egal was der Aktienmarkt tut. Für die meisten Menschen ist die Investition in einen diversifizierten eREIT der richtige Weg.

CrowdStreet: Eine Möglichkeit für akkreditierte Investoren, in individuelle Immobiliengelegenheiten zu investieren, hauptsächlich in 18-Stunden-Städten. 18-Stunden-Städte sind Sekundärstädte mit niedrigeren Bewertungen, höheren Mietrenditen und potenziell höherem Wachstum aufgrund von Beschäftigungswachstum und demografischen Trends. Wenn Sie viel mehr Kapital haben, können Sie Ihr eigenes diversifiziertes Immobilienportfolio aufbauen.

Historische Renditen verschiedener Aktien- und Anleihenportfoliogewichtungen ist ein ursprünglicher Beitrag von Finanz-Samurai.


10-jährige US-Staatsanleihe TMUBMUSD10Y (Tullett Prebon)

Aktien: US-Aktienkurse in Echtzeit spiegeln die über die Nasdaq gemeldeten Geschäfte wider. Internationale Aktienkurse werden gemäß den Börsenanforderungen verzögert. Fundamentale Unternehmensdaten und Analystenschätzungen von FactSet. Copyright & Kopie FactSet Research Systems Inc. Alle Rechte vorbehalten. Quelle: Faktenset

Indizes: Indexnotierungen können gemäß den Börsenanforderungen in Echtzeit oder verzögert erfolgen. Informationen zu Verzögerungen finden Sie in den Zeitstempeln. Quelle: Faktenset

Markttagebuch: Die Daten auf der US-Übersichtsseite repräsentieren den Handel in allen US-Märkten und werden bis 20:00 Uhr aktualisiert. Siehe Tabelle Abschlusstagebücher für 16:00 Uhr. Daten schließen. Quellen: FactSet, Dow Jones

Lagerumzüge: Die Marktaktivitätstabellen für Gewinner, Absteiger und die meisten Aktiven sind eine Kombination aus NYSE-, Nasdaq-, NYSE American- und NYSE Arca-Notierungen. Quellen: FactSet, Dow Jones

ETF-Mover: Umfasst ETFs und ETNs mit einem Volumen von mindestens 50.000. Quellen: FactSet, Dow Jones

Fesseln: Anleihenkurse werden in Echtzeit aktualisiert. Quellen: FactSet, Tullett Prebon

Währungen: Währungskurse werden in Echtzeit aktualisiert. Quellen: FactSet, Tullett Prebon

Rohstoffe und Futures: Futures-Preise werden gemäß den Börsenanforderungen um mindestens 10 Minuten verzögert. Der Änderungswert während des Zeitraums zwischen der Abwicklung des offenen Aufschreis und dem Beginn des Handels am nächsten Tag wird als Differenz zwischen dem letzten Handel und der Abwicklung des Vortages berechnet. Der Änderungswert in anderen Zeiträumen wird als Differenz zwischen dem letzten Trade und dem letzten Settlement berechnet. Quelle: Faktenset

Die Daten werden ohne Mängelgewähr nur zu Informationszwecken bereitgestellt und sind nicht für Handelszwecke bestimmt. FactSet (a) übernimmt keine ausdrücklichen oder stillschweigenden Gewährleistungen jeglicher Art in Bezug auf die Daten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf jegliche Gewährleistung der Marktgängigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck oder eine bestimmte Verwendung und (b) haftet nicht für Fehler, Unvollständigkeit, Unterbrechung oder Verzögerung, Maßnahmen, die im Vertrauen auf Daten getroffen wurden, oder für daraus resultierende Schäden. Daten können gemäß den Anforderungen des Lieferanten absichtlich verzögert werden.

Investmentfonds und ETFs: Alle in dieser Anzeige enthaltenen Informationen zu Investmentfonds und ETFs, mit Ausnahme des aktuellen Kurses und der Kurshistorie, wurden von Lipper, A Refinitiv Company, bereitgestellt, vorbehaltlich der folgenden Bestimmungen: Copyright & Copy Refinitiv. Alle Rechte vorbehalten. Jegliches Kopieren, Wiederveröffentlichen oder Weiterverbreiten von Lipper-Inhalten, einschließlich durch Caching, Framing oder ähnliche Mittel, ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Lipper ausdrücklich untersagt. Lipper haftet nicht für Fehler oder Verzögerungen im Inhalt oder für darauf basierende Handlungen.

Kryptowährungen: Kryptowährungskurse werden in Echtzeit aktualisiert. Quellen: CoinDesk (Bitcoin), Kraken (alle anderen Kryptowährungen)

Kalender und Wirtschaft: „Tatsächliche“ Zahlen werden der Tabelle hinzugefügt, nachdem die Wirtschaftsberichte veröffentlicht wurden. Quelle: Kantar Media


Geschichte der amerikanischen Postkutsche

In Hollywood-Filmen bieten Postkutschenfahrten gemütliche Sitze und großartige Aussichten, aber in Wirklichkeit war das Reisen mit der Postkutsche unbequem und manchmal gefährlich.

Im 19. Jahrhundert waren die Straßen im amerikanischen Westen steinig, zerfurcht und manchmal für Postkutschen ohne guten Schubs von hinten unpassierbar. Banditen waren eine ständige Bedrohung und betrachteten die Passagiere der Postkutschen zweifellos wie Katzen, die Vögel in einem Käfig beobachteten. Auf langen Reisen schliefen die Passagiere im Allgemeinen im Sitzen oder gar nicht, da es als schlechte Etikette galt, den Kopf auf einen anderen Passagier zu legen. Raststationen, sogenannte Schaukelstationen, dienten nur dem Pferdewechsel und boten selten Essen an. Dennoch war die Postkutsche im amerikanischen Westen ein unverzichtbares Fortbewegungsmittel und weitaus bequemer als das Reiten.

Die Concord Postkutsche

Die Concord Stagecoach war wie ein Korb auf Lederriemen gebaut, die von einer Seite zur anderen schwangen, wog mehr als eine Tonne und kostete zwischen 1500 und 1800 US-Dollar. Concords hatte einen Sitz vorn, hinten und einen in der Mitte mit neun Sitzplätzen, wenn er voll war und wenig Beinfreiheit ließ, aber die Passagiere durften auch oben mitfahren. Die Schöpfer der Concord waren J. S. Abbot und Lewis Downing, die so sorgfältig mit ihren Produkten umgingen, dass keine Postkutsche jemals die Fabrik ohne ihre Inspektion verließ. Die Abbot Downing Company war eine riesige Fabrik in Concord, New Hampshire, die sechs Morgen einnahm und vierzig andere Arten von Reisebussen und Waggons herstellte. Es wurde von 1827 bis 1899 unter der Aufsicht des einen oder anderen der Abt- oder Downing-Familienmitglieder betrieben.

Ben Holladay und der Overland Express

Einer der berühmtesten Postkutschenbesitzer und -betreiber war Ben Holladay, der in einer personalisierten Postkutsche mit goldenem Rollwerk und passenden Apfelschimmelpferden reiste. Holladay besaß die Overland Mail & Express Company, die er 1862 vom Pony Express kaufte. Holladay hatte einen Vertrag mit der United States Post Office, der 365.000 US-Dollar pro Jahr zahlte, und die Overland transportierte Menschen, Pakete und Post über ein 3000-Meilen-Gebiet. Seine Postkutschenfahrer trugen samtbesetzte Uniformen und irische Wollmäntel, und Holladay bezahlte sie gut. There were more than 15,000 employees in the Overland Company and 110 Concord Stagecoaches. Holladay sold his stagecoach company to Wells Fargo in 1866 to invest in the railroads.

Stagecoach Robberies

Stagecoach travel could be dangerous, too. During the gold rush years in the Rocky Mountains the Wells Fargo line had such a difficult time protecting its passengers and cargo that it created a standard form letter for reporting robberies. Wells Fargo nailed safes to the floorboards of the coaches, hired armed guards to protect shipments and taught silver shippers how to melt their precious metals into bars too large to be carried by men on the run, and still their stagecoaches were robbed. They finally created their own detective agency, but the salaries of these officers were so high they matched the amount previously lost in robberies. Nevertheless, the company felt some satisfaction in knowing justice was served when famous robbers such as John Sontag and Black Bart were apprehended or killed.

The End of the Reign of the Stagecoach

Ben Holladay may have made a wise financial decision when he sold the Overland stage line as railroads soon became the primary method of transporting both humans and cargo, but trains were still confined to their tracks and it was actually the introduction of the automobile that finally brought an end to the use of stagecoaches in the early 1900s.


Schau das Video: Henry Cavill is James Bond Trailer Deepfake